Um 1900: Grabmarkierung

Fundstück aus dem Grab von Franz und Franziska Högl - Ehemals Grabstelle von Lorenz Moosburger und Wolfsindis, später verheiratet  Heß - Mit solchen 60 cm langen Grabständern waren früher die Gräber markiert - Dazu gab es auch einen durchnummerierten Friedhofsplan - Der originale Prospekt stammt aus dem Jahr 1903.

Grabnummer (2).JPG
Grabnummer Karte 1903.jpg

1916 Entwurf für ein Kriegerdenkmal

Inschrift Denkmal:  Weltkrieg 1914/16

Inschrift Sockel:  Zur Erinnerung an Nordfrankreich

Krieg 1914/18 an der Westfront. Die Offensive in Nordfrankreich blieb im Herbst 1916 vor Verdun endgültig stecken. Als sowohl Deutschland als auch Frankreich im November und Dezember 1916 ihre offensiven Anstrengungen nach einem mörderischen Stellungskrieg zurückfuhren, glaubte man bei den kämpfenden Soldaten an der Front an einen baldigen Friedensschluss. So erklärt sich wohl die Inschrift 1914/16 des Entwurfs für ein Kriegerdenkmal. Leider ein Trugschluss. Von der Familie Lang aus Griesbach waren 5 Söhne im Kriegsdienst, nämlich Anton, Georg, Leonhard, Michael und Simon. Sie haben den Krieg unversehrt überstanden. Einer von ihnen hat den Entwurf für das Denkmal mitgebracht.

Denkmal 1916 (2).JPG

Archiv Siegfried Heß - Geschenk der Familie Georg Lang