Die Haindling-Wallfahrt

Zurückgehend auf ein Pestgelöbnis aus dem 30-jährigen Krieg, pilgern seit 1634 die Griesbacher alljährlich am 1. Mai zur Marien-Wallfahrtskirche nach Haindling. In früheren Jahren dauerte die Wallfahrt 2 Tage. Die Teil-nehmer wurden von Pfarrer und Ministranten bis zum Ortsausgang feierlich unter Glockengeläute geleitet. Ebenso wurden die Rückkehrer dort bei ihrem Eintreffen empfangen und festlich zur Kirche zurück geleitet.

Haindling um 1950.jpg

Der Georgi-Umritt

1952 ca Georgi-Umritt-2.jpg
1952 ca Georgi-Umritt.jpg

Zum Umritt zu Ehren des Kirchenpatrons St. Georg fanden sich bis Ende der 50er-Jahre bis zu 30 Reiter mit ihren Pferden ein  - Angeführt wurde die Prozession mit abschließender Pferdesegnung von Paul Lackermeier

I876 Georgi-Ritt.jpg
I885 Georgi-Ritt.jpg

Fastnachtsbrauchtum

1909

Isar-Zeitung 1909-1 Fastnachtszug.jpg

1952

Kappenabend 2019 + 2020

Die Wiederbelebung dieser Tradition, die in früheren Jahren in allen örtlichen Dorfwirtschaften gepflegt wurde, fand in der Bevölkerung großen Anklang und soll deshalb alljährlich wiederholt werden.

2019 Kappenabend-Plakat1.jpg
2020-02-11 DA Kappenabend.jpg